Plakettenvernissage

Mittwoch, 06. Januar 2022

18:30 h im Einkaufszentrum «di alt Fabrik»




Archiv: Bericht 2019

Knatsch um geschlossene Badi ist Fasnachtsthema

Quelle: Zürichsee-Zeitung Bezirk Horgen Montag, 8. Januar 2019 Text Carole Bolliger Foto Patrick Gutenberg

Die beiden «Wüelmüüs» enthüllen die diesjährige Plakette.

Die Neue Fasnachtsgesellschaft Wädenswil (NFG) hat die diesjährige Plakette enthüllt. Themen wie das Verschwinden der Zebrastreifen oder die Fusion beschäftigten die Fasnächtler. Als Sujet auf die Plakette geschafft hats aber die Bretter-Badi Kaum hat das Jahr begonnen, steht jeweils der erste wichtige Punkt im Fasnachtsprogramm der Neuen Fasnachtsgesellschaft Wädenswil (NFG) an: die Plaketteneinweihung. Am Sonntagabend trotzten etwas mehr als 100 Frauen und Männer den kalten Temperaturen und dem Schneeregen und warteten gespannt, bis das diesjäh­rige Plakettenthema enthüllt wurde. Auf dem Seeplatz in Wädens­wil waren auch der Stadtpräsident Philipp Kutter (CVP) und andere Stadträte sowie­ Politiker anwesend.
Viele Ideen wurden im Plakettenteam, welches das Plakettensujet und das Thema wählt und dieses auch ausarbeitet, besprochen, diskutiert und wieder verworfen. «Was hat uns Wädenswilerinnen und Wädenswiler seit Fasnachtsende 2018 interessiert oder beschäftigt?», fragte Christoph Lehmann, Präsident der NFG. Es waren Themen wie: Der Stadtpräsident Philipp Kutter fährt nach Bern oder Fusi­ons­gegner aus Schönenberg gelangen ans Bundesgericht. Auch die Schwyzer Schilder­atta­cke einer Wädenswiler Fasnachts­clique stand zur Auswahl.