Hier ist Sie - die Jubiläumsplakette 2022

D nfg jublet, fiiret und glänzt
A de Fasnacht Wättischwil 2022


Aus 5 verschiedenen Themen (siehe Link Plakettencountdown) wurde im Oktober 2021 das Plakettensujet
ausgewählt. Hintergrund waren Einsendungen aus einem Wettbewerb zum Jubiläum «50 Jaar nfg».

Link zu «Plakettenvernissage»

Fasnacht Wättischwil: So geht’s weiter

Wädenswil, 6.1.2022

Pressemitteilung der Neuen Fasnachtsgesellschaft Wädenswil
(frei zur Veröffentlichung ab 7.1.2022)


Die letztjährige Hoffnung der Neuen Fasnachtsgesellschaft, dass bis zum Jubiläumsjahr – heuer feiert die nfg ihr 50-jähriges Bestehen – Viren und Narren zur Besinnung gekommen sind – hat sich zerschlagen.
Trotzdem konnte am 6. Januar 2022 beim Einkaufszentrum «di alt Fabrik» die Jubiläumsplakette an der Vernissage feierlich enthüllt werden. Das Sujet zeigt den nfg-Clown mit dem Spruch «D NFG JUBLET, FIIRET UND GLÄNZT A DE FASNACHT WÄTTISCHWIL 2022».
Auch der Präsentation des Buches «Die Geschichte der Wädenswiler Fasnacht – 50 Jahre NFG Wädenswil» aus der Feder des Gründungsmitglieds «Cheesy» Tessarolo steht wohl nichts mehr im Wege. Nachdem bereits die beiden «Filetstücke» des Jubiläumsjahres – «Orgelspiel mit Guggensound» und das erstmals geplante «Pipes n’Drums» – verschoben werden mussten, verzichtet die nfg auch auf die Durchführung der beiden Schnitzelbankfeste in der Kulturhalle Glärnisch. Sowohl die Gesundheitsrisiken wie auch die finanziellen Unwägbarkeiten haben den Vorstand schweren Herzens zu diesem Schritt veranlasst. Entsprechend fällt auch der Vorverkaufsanlass dafür aus. Ebenfalls aufs kommende Jahr verschoben wurde das «Fasnachtsspiel», ein Theater in Kooperation mit dem SeesichtTheater und in Anlehnung an die Aufführungen der X-Gesellschaft, einer der Vorgängerorganisationen der nfg.
Was aber findet – nach aktueller Planung – statt? Der «Anlüger vom Zürichsee» ist ab dem 14. Februar an diversen Verkaufsstellen in und um Wädenswil erhältlich. Ab dem 23. Februar lädt die dekorierte Konfetti-Bar in die «Sonne» an der Schönenbergstrasse 4 ein. Stand heute kann am 26. Februar die Beizenfasnacht, die sich in den letzten Jahren zu einem richtigen «Kleinguggen-Festival» entwickelt hat, mit den entsprechenden Auflagen durchgeführt werden.
Und auch wenn die geplanten Umzüge nicht stattfinden können, wird am Hauptfasnachtswochenende vom 4./5./6./7. März im Dorf Fasnacht gefeiert – wie genau, darüber informiert die nfg auf ihrer Website nfgw.ch (nfg)
Für weiterführende Informationen: Christoph «Lee» Lehmann, Präsident
praesi@nfgw.ch / Telefon 079 358 01 40