Wer sind wir?

Als Ressort der nfg sind wir eine Gruppe, die in Zusammenarbeit mit den anderen Ressorts der nfg den Fasnachtsmontag organisiert.

Unter dem Jahr treffen wir uns mehrfach, um die nächste Fasnacht, genauer den Fasnachtsmontag und unsere Hilfe an den anderen Tagen zu besprechen und zu organisieren. Am Sonntag und, wenn einer stattfindet auch am Nachtumzug, sind wir als aktive Fasnachtsgruppe in unseren gelb-bunten Clown-Gwändli unterwegs. Am Montag koordinieren wir die vielen zusätzlichen Helfer, laufen am Umzug mit, betreuen Eltern-Kafi und den Kuchenverkauf, verpflegen die Kinder, die am Umzug mitgelaufen sind mit dem Gratis-Zvieri und führen durch die Maskenprämierung.

Damit wir den Kindern einen Gratis-Zvieri und viele tolle Preise an der Maskenprämierung bieten können, sammeln wir separat von der nfg Geld über unsere eigenen Sponsoren und an den Umzügen, wo wir mit unseren Fängern Geld von den Umzugszuschauern einsammeln können. Wir freuen uns über jeden Batzen.

Und ohne Helfer, ginge natürlich gar nichts.

Zahlreiche Helfer dürfen wir zu uns zählen. Sie helfen in den Vorbereitungen und am Fasnachtsmontag.

Wenn auch dich unser Engagement für die Fasnacht interessiert, dann melde dich doch bei uns! Es gibt ganz verschiede Möglichkeiten, wie du uns und die Kinderfasnacht unterstützen kannst. Sicher finden wir die passende für dich; ob unter dem Jahr oder nur am Fasnachtsmontag.

Du erreichst Erika Rechsteiner direkt unter 079 603 81 25, fdkf@nfgw.ch.

Vor fast 25 Jahren beschreibt Peter Ziegler ...

Vor fast 25 Jahren beschreibt Peter Ziegler in seinem Heft „Wädenswiler Fasnacht“ die Kinderfasnacht so, wie sie Kinder heute, dank dem grossen Engagement der "Freunde der Kinderfasnacht (FdKf), immer noch erleben dürfen:
Die Kinderfasnacht hat Tradition in Wädenswil. Sie hat sogar die fasnachtslose Zeit in den Jahren vor der 1972 erfolgten Gründung Neuen Fasnachtsgesellschaft überdauert und wurde dann mit der durch die nfg zusammenarbeitenden „Freunde der Kinderfasnacht“ erheblich ausgebaut. Ihre Zielsetzung ist es, in den Kindern die Begeisterung für die Fasnacht zu wecken und ihnen mit Kinderumzug und Kindermaskenball am Fasnachtsmontag eine Freude zu bereiten. Der Maskenball fand bis 1984 im Saal des Hotel Engels statt. 1985 und 1986 in der Glärnischhalle und 1987 erstmals in den Turnhallen Eidmatt statt.
Kaum hat es vom Kirchturm ein Uhr geschlagen strömen, von allen Seiten bunt verkleidete Kinder Richtung Gasiplatz: Cowboys, Indianer, Häsli, Marienkäfer, Feen, Hexen, Krinoline-Fräuleins und ein ganzes Nest Fliegenpilze und Marienkäfer. Und hier wird urwüchsig geknallt, gepfiffen und gehupt. Man glaubt es kaum: Auch Elfen und Büsi stampfen, rätschen und trommeln so laut wie möglich. Päng! zieht der nette Clown mit dem Gummihammer dem Häschen eins über den Schädel. Und der Cowboy hat schon seine Pistole verloren.
Endlich eine Guggenmusik spielt punkt 14 Uhr zum Abmarsch auf. Die lebhafte Böögglischar gruppiert sich brav in die Umzugsordung, und ab geht es durch die Wädenswiler Strassen, die noch vom gestrigen Umzugstreiben dick mit Konfettis übersät sind. Was soll’s. Heute schneit es nochmals Konfettis und Papierschlangen, und zwar ausgiebig. Mit Pauken, Trommeln und Trompeten zieht die fröhliche Menge vorbei an den vielen Müttern, Vätern und Grosseltern, welche die Strassen säumen, zuwinken und zujubeln.